Selbstklebende Bordüren für Kinderzimmer


Selbstklebende Bordüren sind eine tolle Möglichkeit, ein Baby- oder Kinderzimmer zu gestalten. Gerade kleine Kinder lieben ein buntes und abwechslungsreiches Zimmer, was selbstverständlich auch für die Wände gilt. Dabei sind selbstklebende Bordüren mehr als nur reine Dekoration, sie können auch sinnvoll eingesetzt werden, um Kindern ein besseres Sicherheitsgefühl zu geben.

Selbstklebende Bordüren vermitteln Kindern Sicherheit

Kleinkinder nehmen ihre Umwelt anders wahr als Erwachsene. Für sie sind schon normalhohe Räume einfach gigantisch groß. Das führt jedoch schnell dazu, dass sich das Kind in dem großen Raum verloren fühlt. Nicht nur Raumausstatter, sondern auch Kinderpsychologen empfehlen daher, die Wände in Kinderzimmern zweifarbig zu streichen, wobei die obere Hälfte der Wand eine hellere Farbe haben sollte als die untere. Für die obere Hälfte wird meist ein sehr heller Farbton, idealerweise Weiß, empfohlen.

Durch diese zweigeteilte Optik wirkt der Raum für das Kind nur noch halb so hoch. Die Raumhöhe wird von dem Kind als viel angenehmer wahrgenommen, es fühlt sich in dem flacheren Raum schlichtweg sicherer und geborgener. Das Gefühl kennt man sicher auch als Erwachsener, denn man schläft für gewöhnlich lieber in einem normal großem Zimmer als in einer Halle mit sehr hohen Wänden.

Den Eindruck der optischen Verkleinerung kann man mit einer selbstklebenden Bordüre noch steigern. Selbstklebende Bordüren für Kinderzimmer sind in der Regel schön bunt und strahlen gute Laune aus. Es bietet sich einfach an, die Linie, an der die beiden Farbbereiche aufeinandertreffen, mit einer kindgerechten Bordüre zu überkleben. Sie bildet ein zusätzliches abschließendes Element was auch noch viel besser aussieht als eine Grenze, an der die eine Farbe einfach aufhört und die andere anfängt.

Kinderzimmer mit selbstklebenden Bordüren gestalten

Mit selbstklebenden Bordüren kann man natürlich nicht nur das Gefühl der Geborgenheit von Kindern steigern, sondern das Kinderzimmer auch genau nach den eigenen Wünschen und denen des Kindes gestalten. Mit dem richtigen Design wird der Raum zu einer wahren Wohlfühloase für das Kind.

Es gibt selbstklebende Bordüren für Kinderzimmer in einer endlos scheinenden Auswahl von Designs für Jungen und Mädchen. Es gibt sie mit bunten Mustern, Tiermotiven, Märchenfiguren, Wolken, Booten, Ballons, Herzen, Teddybären und zahlreichen anderen Designs, wie beispielsweise den Helden aus bekannten Kinderfilmen wie Winnie Pooh oder den beliebtesten Disney-Stars.

Selbstklebende Bordüren haben im Vergleich mit Wandmalereien den großen Vorteil, dass das Raumdesign schnell und unkompliziert an den Geschmack des Kindes angepasst werden kann. Während des Heranwachsens ändern sich die Vorlieben und Interessen eines Kindes schließlich immer wieder. Irgendwann sind die Wolken und Herzen einfach blöd und gefallen dem Kind nicht mehr. Dann wird es vielleicht Zeit für ein Design, das seinem Geschmack besser entspricht.

Vielleicht steht es auf Dinosaurier. Dann wäre eine selbstklebende Bordüre im entsprechenden Design eine gute Wahl. Oder es ist fasziniert vom Weltraum und würde sich über eine Bordüre mit aufgedruckten Galaxien freuen. Sind die Wände entsprechend bemalt, ist ein Designwechsel mit sehr großem Aufwand verbunden. Viel leichter ist es, eine selbstklebende Bordüre zu entfernen und durch eine neue zu ersetzen.

Gestaltungstipps mit selbstklebenden Bordüren im Kinderzimmer

Wie bereits erwähnt, lässt sich die wahrgenommene Höhe eines Kinderzimmers mit einer selbstklebenden Bordüre verändern. Das ist aber natürlich nicht die einzige Möglichkeit der Kinderzimmergestaltung. Mit selbstklebenden Bordüren ist es beispielsweise möglich, Muster bzw. Strukturen an die Wand zu kleben. Man kann Bordüren auch diagonal oder vertikal kleben und das Kinderzimmer dadurch in bestimmte Bereiche einteilen, wie einer Ecke für das Spielzeug und einen Bereich für Sachen für den Kindergarten oder die Grundschule.

Man kann den Raum auch auflockern, indem man an der Wand hängende Schränke oder Regale ebenfalls mit selbstklebenden Bordüren verziert. Der Raum wirkt gleich viel interessanter, wenn die Bordüre nicht hinter dem Regal verschwindet, sondern auf gleicher Höhe seitlich bis zur Regalvorderseite weiterverläuft.

Darüber hinaus gibt es neben selbstklebenden Bordüren auch viele tolle Wandtattoos mit kindgerechten Motiven. Findet das Kind Giraffen besonders toll, kann man ja ein Wandtattoo mit einer großen Giraffe darauf an die Wand kleben. Solche Wandtattoos gibt es auch mit einzelnen Buchstaben, mit denen man beispielsweise den Namen des Kindes an der Wand über seinem Bett anbringen kann.

Es gibt gerade im Internet auch viele Anbieter für selbstklebende Bordüren und Wandtattoos mit eigenem Design. Dort hat man die Möglichkeit, Farben, Muster, Strukturen und Motive selbst zu bestimmen und bekommt die individuelle Wanddekoration nach eigenen Wünschen direkt nach Hause geliefert.

Die Gestaltungsmöglichkeiten für Kinderzimmer sind so vielfältig, dass man seiner Fantasie freien Lauf lassen kann. Schneller und einfacher als mit selbstklebenden Bordüren kann man ein Kinderzimmer kaum in ein buntes Wohlfühlparadies verwandeln. Hier geht es zu ausführlichen Informationen darüber, wie man selbstklebende Bordüren problemlos anbringt und was bei der Anbringung von selbstklebenden Bordüren auf Raufaser und Strukturtapete zu beachten ist.